Bauvergaben

Wir unterstützen Auftraggeber bei der Vergabe von Bauleistungen jeder Art. Dies umfasst die Aufgleisung der Verfahren unter Beachtung des Grundsatzes der Losteilung ebenso sehr wie die zeitliche Planung. Selbstverständlich erstellen wir auch die erforderlichen Eigenerklärungen, Leitfäden und Bauverträge. Oftmals fungieren wir als Kontaktstelle, treten also anstelle des Planungsbüros nach außen für den Auftraggeber auf und wickeln die Vergaben für ihn ab.

Regelmäßig arbeiten wir bei Bauvergaben mit Projektsteuerern oder Planungsbüros zusammen. Unsere Expertise wird geschätzt. Zugleich kennen wir unsere Grenzen: Wir erstellen keine Leistungsverzeichnisse, sondern überprüfen Sie auf rechtliche Fehler.

Rufen Sie uns jederzeit an und wir klären die Möglichkeiten unserer Beteiligung genauer für Sie ab. Häufig ist nur eine Entlastung Ihrer Vergabestelle oder Objekt- und Fachplaner erforderlich, die wir gerne für Sie leisten. Auch später im Projekt – z.B. bei manchmal unvermeidlichen Nachtragsverhandlungen – stehen wir Ihnen mit rechtlichem Rat zur Seite. Baubetriebsrecht ist -ebenso wie Bauvertragsrecht – ein Muss in Vergabeberatung von Auftraggebern.

Referenzen

Um sich näher über uns zu informieren, sehen Sie sich gerne unsere Referenzen an. Wir würden uns freuen, Sie kennen zu lernen.

Neue Blogbeiträge

Artikel und Nachrichten

Informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht, Vertragsrecht und Zuwendungsrecht!

  • Auftraggeber
  • Bieter und Bewerber
  • Fördermittelrecht
  • Vertragsrecht
Neues zur HOAI – Entwurf der HOAI-Änderungsverordnung; Änderung des Umsatzsteuersatzes auf Architekten- und Ingenieurleistungen*

Es gibt zwei gesetzgeberische Entwicklungen im Bereich der Architekten- und Ingenieurleistungen, denen öffentliche Auftraggeber, aber auch Auftragnehmer und Bieter derzeit besondere Aufmerksamkeit widmen sollten. Zum einen die Neufassung der HOAI. Hiernach ist mit einer neuen HOAI zum 1. Januar 2021 zu rechnen. Zum anderen die Auswirkungen der befristeten Änderung des Umsatzsteuertarifs; dies insbesondere deshalb, weil…

0022. September 202022. September 2020
Für Bieter + Auftragnehmer: 5 Rechtstipps zur Vergabe von Schülerbeförderungsleistungen – der Kontakt mit den Eltern und andere Verantwortungsverlagerungen*

Sie wollen sich an der Schülerbeförderung in Ihrem Landkreis beteiligen. Und dann das: Die Vergabeunterlagen sehen vor, dass Sie sich mit den Eltern ins Benehmen setzen und z.B. gefahrfreie Fußwege gewährleisten sollen. Das Problem Manche Landkreise sind der Ansicht, der Beförderer soll sich um alles und jedes kümmern. Beliebt ist es, dem Schülerbeförderer aufzugeben, eine…

0021. September 202021. September 2020
Für Bieter + Auftragnehmer: 5 Rechtstipps zur Vergabe von Schülerbeförderungsleistungen – die nachträglich sich ändernde Fahrstrecke*

Sie wollen sich an der Schülerbeförderung in Ihrem Landkreis beteiligen. Und dann das: Die Vergabeunterlagen sehen eine Art Schwankungsreserve vor, wenn sich die Fahrstrecken bis zu einem gewissen Umfang nachträglich ändern. Nachtrag? Fehlanzeige! Das Problem Die Zahl und Zusammensetzung der von Ihnen zu befördernden Schüler können sich im Lauf eines Schülerbeförderungsvertrags verändern. Die Folge ist,…

0021. September 202021. September 2020

Abantiare heißt Voranbringen. Wir bringen Vergaben voran.

Vergaberecht für Auftraggeber, Bieter und Zuwendungsempfänger