Vergabe-Compliance

Compliance ist in aller Munde. Auch bei öffentlichen Auftraggebern spielt sie eine gesteigerte Rolle. Der Einkauf, das gesamte Vergabe- und Beschaffungswesen, muss in das Compliance-System einbezogen werden. Denn er ist im öffentlichen Bereich äußerst engmaschig reguliert. Und in besonderem Maße anfällig für korruptive Einflussnahme sowie zahllose andere Verfehlungen vergabe-, wettbewerbs-, straf-, datenschutz- und arbeitsrechtlicher Art.

Ein kleines Beispiel

§ 39 Abs. 2 VgV verpflichtet zur Bekanntmachung des vergebenen Auftrags unter Einsatz des Muster gemäß Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) 2015/1986. Nach diesem Muster ist der Gesamtwert des Auftrags anzugeben. Also der Preis des Bestbieters. Nach § 39 Abs. 6 VgV ist der Auftraggeber u.a. dann nicht zu einer Bekanntmachung verpflichtet, wenn dies den berechtigten geschäftlichen Interessen eines Unternehmens schadet. Ist die Geheimhaltung des Preises nun ein berechtigtes geschäftliches Interesse eines Unternehmens? Auch dann, wenn es – wie im Architektenrecht – noch keinen echten Preiskampf gibt? Handhabt Ihre Vergabestelle diese Bekanntmachungspflicht einheitlich nach vorher festgelegten Leitlinien? Ist die straf- und datenschutzrechtliche Bedeutung des § 39 Abs. 6 VgV bekannt?

Referenzen

Wir überarbeiten regelmäßig Muster-Vergabeunterlagen im Hinblick auf die Beachtung aller denkbaren Rechtsvorschriften, bereiten Organisationserlasse vor und unterstützen bei der Aufbau- und Ablauforganisation in Vergabestellen. Informiere Sie sich über ausgesuchte Referenzen näher hier.

Neue Blogbeiträge

Artikel und Nachrichten

Informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht, Vertragsrecht und Zuwendungsrecht!

  • Auftraggeber
  • Bieter und Bewerber
  • Fördermittelrecht
  • Vertragsrecht
Neues zur HOAI – Entwurf der HOAI-Änderungsverordnung; Änderung des Umsatzsteuersatzes auf Architekten- und Ingenieurleistungen*

Es gibt zwei gesetzgeberische Entwicklungen im Bereich der Architekten- und Ingenieurleistungen, denen öffentliche Auftraggeber, aber auch Auftragnehmer und Bieter derzeit besondere Aufmerksamkeit widmen sollten. Zum einen die Neufassung der HOAI. Hiernach ist mit einer neuen HOAI zum 1. Januar 2021 zu rechnen. Zum anderen die Auswirkungen der befristeten Änderung des Umsatzsteuertarifs; dies insbesondere deshalb, weil…

0022. September 202022. September 2020
Für Bieter + Auftragnehmer: 5 Rechtstipps zur Vergabe von Schülerbeförderungsleistungen – der Kontakt mit den Eltern und andere Verantwortungsverlagerungen*

Sie wollen sich an der Schülerbeförderung in Ihrem Landkreis beteiligen. Und dann das: Die Vergabeunterlagen sehen vor, dass Sie sich mit den Eltern ins Benehmen setzen und z.B. gefahrfreie Fußwege gewährleisten sollen. Das Problem Manche Landkreise sind der Ansicht, der Beförderer soll sich um alles und jedes kümmern. Beliebt ist es, dem Schülerbeförderer aufzugeben, eine…

0021. September 202021. September 2020
Für Bieter + Auftragnehmer: 5 Rechtstipps zur Vergabe von Schülerbeförderungsleistungen – die nachträglich sich ändernde Fahrstrecke*

Sie wollen sich an der Schülerbeförderung in Ihrem Landkreis beteiligen. Und dann das: Die Vergabeunterlagen sehen eine Art Schwankungsreserve vor, wenn sich die Fahrstrecken bis zu einem gewissen Umfang nachträglich ändern. Nachtrag? Fehlanzeige! Das Problem Die Zahl und Zusammensetzung der von Ihnen zu befördernden Schüler können sich im Lauf eines Schülerbeförderungsvertrags verändern. Die Folge ist,…

0021. September 202021. September 2020

Abantiare heißt Voranbringen. Wir bringen Vergaben voran.

Vergaberecht für Auftraggeber, Bieter und Zuwendungsempfänger