Vergabestreit/Vergabenachprüfungsverfahren

Ein Bieter leitet gegen Ihr Haus ein Nachprüfungsverfahren ein. Die Chancen, vor der Vergabekammer als Auftraggeber zu obsiegen, sind sehr gut. Statistisch betrachtet, gewinnt der Auftraggeber in der weit überwiegenden Mehrzahl der Fälle. Sie können sich also getrost selbst vertreten oder auf den bekannten, bewährten Anwaltskollegen zurückgreifen, der Sie schon in der Vergangenheit erfolgreich vertreten hat.

Darum wir

Es gibt allerdings auch Situationen, in denen Sie Ihr Verteidigungsverhalten überdenken sollten. Und zwar

  • wenn der angreifende Bieter wirklich professionell vertreten wird,
  • wenn Sie keine Zeit durch langwierige Vergabenachprüfungsverfahren zu verlieren haben,
  • wenn Sie sich ausnahmsweise einmal nicht sicher sind, dass die Angelegenheit klar zugunsten Ihres Hauses ausgehen wird.

Wir verfügen über tiefgehende Prozesserfahrung in zahlreichen Bundesländern. Wir bearbeiten das Nachprüfungsverfahren ganzheitlich, also nicht nur im Hinblick auf das konkrete Verfahren, sondern auch in Nebenfragen (z.B. Aufhebung, Zuschlagsgestattung). Wir sind nicht nur Ihr Ansprechpartner, sondern Ihr anwaltlicher Vertreter, Sparring-Partner, Bote, Blitzableiter. Wir schützen Sie insbesondere auch vor persönlichen Angriffen.

Neue Blogbeiträge

Artikel und Nachrichten

Informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht, Vertragsrecht und Zuwendungsrecht!

  • Auftraggeber
  • Bieter und Bewerber
  • Fördermittelrecht
  • Vertragsrecht
Neues zur HOAI – Entwurf der HOAI-Änderungsverordnung; Änderung des Umsatzsteuersatzes auf Architekten- und Ingenieurleistungen*

Es gibt zwei gesetzgeberische Entwicklungen im Bereich der Architekten- und Ingenieurleistungen, denen öffentliche Auftraggeber, aber auch Auftragnehmer und Bieter derzeit besondere Aufmerksamkeit widmen sollten. Zum einen die Neufassung der HOAI. Hiernach ist mit einer neuen HOAI zum 1. Januar 2021 zu rechnen. Zum anderen die Auswirkungen der befristeten Änderung des Umsatzsteuertarifs; dies insbesondere deshalb, weil…

0022. September 202022. September 2020
Für Bieter + Auftragnehmer: 5 Rechtstipps zur Vergabe von Schülerbeförderungsleistungen – der Kontakt mit den Eltern und andere Verantwortungsverlagerungen*

Sie wollen sich an der Schülerbeförderung in Ihrem Landkreis beteiligen. Und dann das: Die Vergabeunterlagen sehen vor, dass Sie sich mit den Eltern ins Benehmen setzen und z.B. gefahrfreie Fußwege gewährleisten sollen. Das Problem Manche Landkreise sind der Ansicht, der Beförderer soll sich um alles und jedes kümmern. Beliebt ist es, dem Schülerbeförderer aufzugeben, eine…

0021. September 202021. September 2020
Für Bieter + Auftragnehmer: 5 Rechtstipps zur Vergabe von Schülerbeförderungsleistungen – die nachträglich sich ändernde Fahrstrecke*

Sie wollen sich an der Schülerbeförderung in Ihrem Landkreis beteiligen. Und dann das: Die Vergabeunterlagen sehen eine Art Schwankungsreserve vor, wenn sich die Fahrstrecken bis zu einem gewissen Umfang nachträglich ändern. Nachtrag? Fehlanzeige! Das Problem Die Zahl und Zusammensetzung der von Ihnen zu befördernden Schüler können sich im Lauf eines Schülerbeförderungsvertrags verändern. Die Folge ist,…

0021. September 202021. September 2020

Abantiare heißt Voranbringen. Wir bringen Vergaben voran.

Vergaberecht für Auftraggeber, Bieter und Zuwendungsempfänger