Gutachten

Wir erstatten Gutachten für Sie. Insbesondere in drohenden Zuwendungswiderrufsfällen. Mit der nötigen wissenschaftlichen Fundierung und Strenge. Aber auch mit klarem Blick für die wirtschaftlichen Gegebenheiten und Notwendigkeiten.

Was wir für Sie tun können

Zuwendungsempfänger kommen insbesondere in den folgenden Fällen auf uns zu mit der Bitte, ein Gutachten oder einen ausführlicheren Vermerk zu erstellen:

  • Ist ein Zuwendungswiderruf berechtigt?
  • Bestehen Schadenersatzansprüche gegen Organwalter und/oder Projektsteuerer?
  • Ist die D&O-Versicherung einstandspflichtig nach Zuwendungswiderruf?
  • Vergabefreiheit von Vertragsübernahmen, Vertragsverlängerungen und Vertragsänderungen
  • Anwendbarkeit des Vergaberechts im Allgemeinen
  • Vorliegen eines Ausnahmetatbestands vom Vergaberecht, insbesondere Inhouse-Vorschriften

Neue Blogbeiträge

Artikel und Nachrichten

Informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht, Vertragsrecht und Zuwendungsrecht!

  • Auftraggeber
  • Bieter und Bewerber
  • Fördermittelrecht
  • Vertragsrecht
Verknüpfung von Vergabeverfahren und Nachtragswesen – Warnschuss für schweigsam-inaktive Bieter!

Anmerkung zu OLG Celle, Urteil vom 20.11.2019, 14 U 191/13 Sachverhalt Die Klägerin bewarb sich um den Zuschlag für Straßenbauarbeiten. Dabei war Boden bzw. Fels aus dem Abtragbereich zu lösen und zu entsorgen. Die Klägerin macht nun Mehrkosten aus einem Nachtrag geltend, weil bei der Ausführung der Arbeiten eine andere Bodenqualität vorgefunden worden sei als…

0028. Januar 202028. Januar 2020
10 Fehler bei Bauvergaben (und wie Sie sie vermeiden können) – Die Rüge im Angebot (1)

Stellen Sie sich eine Öffentliche Ausschreibung oder ein Offenes Verfahren vor. Sie haben genau einen Schuss. Bei der Bepreisung des LV fällt Ihnen auf, dass bestimmte Ausführungen „nicht gehen“. Sie sind technisch unmöglich oder wirtschaftlich sinnlos. Was tun? Oft genug geht der Bauunternehmer wie folgt vor: Einen Tag vor Ablauf der Angebotsabgabefrist verfasst er ein…

004. Januar 20204. Januar 2020
Das Bestbieterprinzip nach dem Thüringer Vergabegesetz 2019

Am 1. Dezember 2019 wird das neue Thüringer Vergabegesetz in Kraft treten. Viel gelobt im Vorfeld: das sog. Bestbieterprinzip in § 12a des Gesetzes. Dabei steckt der Teufel im Detail. Unter dem Etikett des Bürokratieabbaus – und eindrucksvollen Berechnungen der „Einsparungen je Vergabevorgang“ – beschenkt der thüringische Gesetzgeber Vergabestellen, Bieter und Bewerber mit dem sog….

0028. August 201928. August 2019

Abantiare heißt Voranbringen. Wir bringen Vergaben voran.

Vergaberecht für Auftraggeber, Bieter und Zuwendungsempfänger